Jugendschutz

 

Allgemein

 

Das Team von Grinschat ermöglicht Kindern und Jugendlichen die Kommunikation in den Chaträumen als angemeldete User ( mit Genehmigung der Eltern). Dieser Chat wird moderiert, sodass sichergestellt werden kann, im Rahmen des JuSchuG, das Fehlverhalten anderer User Schutzbefohlenen gegenüber unterbleiben. Ein Gastzugang schränkt diese Möglichkeiten allerdings ein. Eine Registrierung sowie die Nutzung der Chaträume ist kostenlos und empfehlenswert.
Dies bedeutet jedoch nicht, dass Eltern von Ihrer Aufsichtspflicht entbunden werden. Nehmen sie die Möglichkeit war, ihr Kind im Chat zu begleiten, unsere Moderatoren geben Ihnen gern Auskunft über die Verhaltensweisen im Chat, in beratender Funktion.

 

Anonymität
Es ist möglich, dass einige User unter falschen Angaben so wie ( Alter, Geschlecht, etc.) sich im Chat befinden. Diese Angaben, vor allen bei Gästen sind durch uns nicht überprüfbar, reden sie mit Ihren Kindern über diese Möglichkeit. Etwas Zurückhaltung neuen Chatpartnern gegenüber kann hilfreich sein.
Belästigungen
Kinder und Jugendliche sollten sich an die Moderatoren wenden, wenn sie sich belästigt fühlen. Ein klärendes Gespräch ist in solchen Fällen ratsam, da unser Team in solchen Fällen einschreiten kann. Nicht immer ist es Kindern möglich die Absichten richtig einzuschätzen, deshalb sind auch unbedeutende Äußerungen für die Moderatoren wichtig.
Daten
Machen Sie als Eltern Ihren Kindern deutlich, dass persönliche Daten wie ( Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse ) nur mit Ihrem Einverständnis weitergegeben werden dürfen. In den Chaträumen wird darauf verwiesen, solche Daten nicht zu verbreiten.
Rechtliche Möglichkeiten
Der Gesetzgeber ist bemüht, den Missbrauch von Kindern und Jugendlichen im Internet, was den Straftatbestand nach § 176 Abs.4 StGB sowie § 184 StGB darstellt, entschieden gegen zu wirken.
Strafbar macht sich wer, § 176 Abs.1 – sexuelle Handlungen vor einem Kind vornimmt
§ 176 Abs.4 – auf ein Kind durch vorzeigen von pornographischen Abbildungen oder Darstellung, durch Abspielen von Tonträgern pornographischen Inhalts oder entsprechende Reden einwirkt
§ 184 StGB pornographische Schriften Personen unter 18 Jahren anbietet, überlässt oder zugänglich macht.
Der Tatbestand einen Straftat ist erfüllt, wenn Erwachsene mit Kindern und Jugendlichen, ohne persönlichen Kontakt, gem. §11 Abs.3 E-Mail oder Chatverkehr, dass Ziel sexuellen Handelns Anstreben.
Der Versuch, ohne tatsächliches dazukommen, ist strafbar und kann mit Freiheitsstrafe von 3 Monaten bis 5 Jahre geahndet werden.
Der Chatbetreiber behält sich vor, Zuwiderhandlungen strafrechtlich zur Anzeige zu bringen.

 

Abschließend möchten wir darauf verweisen, dass für Kinder und Jugendliche Campflicht in allen Chaträumen, zum eigenen Schutz, besteht. Das Moderatorenteam ist berechtigt, sowie verpflichtet, die entsprechenden Cams einzusehen.
Einen schönen Aufenthalt und viel Spaß bei chatten wünscht Euch,


Das Grinschat-Team

   
© Grinschat.de